Montag, 09.04.2018

Rekordverdächtiger Kieztrödel Firlefanz

Bei bestem Wetter und angenehmen Temperaturen startete die Marienfelder Trödelmarkt-Saison am Samstag, den 7. April 2018. Marktleiter Erwin Diener zeigte sich hochzufrieden:

„Das war ein rekordverdächtiger Einstand! Mehr Stände und Besucher hatten wir selten. Kein Stück Kuchen und keine Wurst blieb am Ende übrig, ein absoluter Kahlfraß!“

Knapp vierzig Bewohner/innen des Quartiers und der Umgebung bauten ihre mitgebrachten Tische auf und arrangierten die Sammlerstücke und Schätze. Pünktlich um 10 Uhr waren alle Stände voll bestückt und das bunte Markttreiben konnte beginnen. Auf 350 bis 400 Besucher/innen schätzte Mitorganisator Daniel Fadler das Aufkommen an Interessierten und Schatzjägern, die sich bis 14 Uhr auf dem Platz vor dem Quartiersbüro an der Waldsassener Straße 40 tummelten.

Besonderer Dank geht an Erwin Diener, der mithilfe ehrenamtlicher Helferinnen den Trödel organisierte. Sie sorgten auch dafür, dass die Besucher_innen sich nach einer erschöpfenden Einkaufsrunde mit Würstchen, Kaffee und Kuchen wieder stärken konnten.

Für alle, die den Trödel verpasst haben, gibt es eine gute Nachricht: am Samstag, den 02. Juni findet der nächste Trödel statt. Alle Informationen finden Sie vorher hier auf der Homepage.

Der Trödelmarkt wurde von Ehrenamtlichen aus der Großsiedlung rund um die Waldsassener Straße organisiert und durch das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg und die degewo unterstützt.