Montag, 28.10.2019

Marienfelder Tortenträume: 8. Torten- und Kuchenwettbewerb 2019

Gewinner Torten "Halloween"
Gewinner Kuchen und Publikumspreis "Maracuja-Schnitte"
Gewinner Kinderbeitrag "Spekulatius-Käsekuchen"
volles Haus
Die Marienfelder Tanzkids
Die Jury und die Helfer*innen

Zum achten Mal fand am Samstag, den 26. Oktober 2019 der Marienfelder Torten- und Kuchenwettbewerb statt. Moderiert wurde er von Erwin Diener, ehrenamtlicher Organisator und Bewohner. Wie auch schon in den letzten Jahren saßen Bewohnerinnen und Bewohner sowie Ehrenamtlich Aktive der Jury bei, deren schwierige Aufgabe darin bestand, die besten Torten und Kuchen auszuwählen. Auch das Publikum hatte in diesem Jahr die Qual der Wahl ihren Favoriten zu wählen und mit einem Publikumspreis zu honorieren.

Der Wettbewerb ist in der Nachbarschaft beliebt, zog deshalb viele Gäste an und fördert so die Kontakte untereinander. Denn bei Kaffee und Kuchen lässt es sich doch am besten plaudern.

Glänzende Unterhaltung lieferten die „Marienfelder Tanzkids“. Mit einer schwungvollen Tanzaufführung verbreiteten die vielen jungen Tänzerinnen und Tänzer gute Stimmung.

Dieses Jahr präsentierten 12 Teilnehmer*innen köstliche Torten und Kuchen. Die Bäcker*innen gaben sich große Mühe und zauberten liebevoll dekorierte Backwaren. Die vielen ehrenamtlichen Helfer*innen machten es möglich, dass die Gäste wie jedes Jahr die Kuchen und Torten kostenfrei probieren konnten.

Hier die diesjährigen ersten Preisträger/innen und ihre köstlichen Backwaren:

In der Kategorie „Torte“ ging der 1. Platz an Bettina Springer mit ihrer Torte „Halloween“. Den 1. Platz in der Kategorie „Kuchen“ sicherte sich Janine Fadler mit ihrer hervorragenden „Maracuja-Schnitte“ und Vivien Ladegast gewann mit dem „Spekulatius-Käsekuchen“ in der Kategorie „Kinder“. Der Publikumspreis ging ebenfalls an die Maracuja-Schnitte von Janine Fadler.

Besonderen Dank gebührt den vielen ehrenamtlichen Helfer*innen, die den Wettbewerb tatkräftig unterstützten, an das Nachbarschaftszentrum Altes Waschhaus, an die Marienfelder Tanzkids sowie an die degewo, die einen Großteil der Veranstaltung finanzierte.

Fotos und Text: Quartiersbüro W40